Rettung vor der Demusikalisierung?

…ja, ja, die Hochzeitsplanung, die aufgeregte Spannung vor jedem Großen Tag, das Gribbeln im Bauch und das Glück meiner Paare, von dem ich immer auch ein bisschen abbekomme, das Herumgesinge auf allerlei Schlösschen und Villen, das ist schon was Schönes. Das alles scheint Jahrhunderte her zu sein…Inzwischen habe ich langsam Entzugserscheinungen. Bei all dem Herumgekoche, Geschirrspülereingeräume, bei Hausaufgabenbegleitung und dem Suchen neuer Alternativtermine für Traumtage bin ich schon völlig entmusikalisiert…
Zum Glück habe ich ein paar verrückte Nachbarn, die sich neulich einfach unsere Gartenbank gekapert und losgesungen haben. Jaaaa, richtig geschaut: Der Weihnachtsmann ist auch dabei und sitzt dort in trauter Zweisamkeit mit einem Quetschkommode spielenden Wahlsachsen, der aber noch keinerlei Sächsisch kann😜. Weder per Sprache noch per Gesang…Gelegentlich ist’s gut, wenn man nicht alle seiner, allesamt auswendig rezitierten Alternativtexte, (passend zum Alternativtermin) Wort für Wort versteht😅.
Toll war’s. Vielen Dank!
Vielleicht macht auch Ihnen und Euch dieses Video Spaß.
Herzlichst,
die
Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.