Offener Brief an einen ungebetenen Gast

…Du blödes Corona-Virus! Ich mag diese Seite an mir nicht so, die da mault und herumwütet. Aber jetzt ist ja langsam mal Schluss! Ich weiß, eigentlich weilst Du noch gar nicht so lange unter uns aber bereits in den wenigen Wochen hast Du so vielen Menschen schon so viel Kummer bereitet. Da geht’s bei so Manchem wirklich ans „Eingemachte“…Ich mag gar nicht undankbar sein: Ich habe das Privileg mit meiner Familie auf dem Land zu leben..far far away…da ist die Sache mit dem Abstand halten locker hinzubekommen. Gar nicht auszudenken, wer da zur Zeit mit drei kleinen Kindern in einer Neubauwohnung in der Großstadt wohnt…Trotzdem: Ich gehe in mich, versuche der freien Zeit gute Seiten abzugewinnen..Ist ja auch schön: Viele Zeit für die Kinder, zusammen Frühstücken, in den sonnigen Himmel gucken, endlich mal den Schreibtisch aufräumen, Mittag essen, Abendbrot… Als Höhepunkt der Woche einmal gleich nach Ladenöffnung zu Lidl, vor dem grimmig dreinschauende Leute in einer 60 Meter langen Schlange auf den Einlass in die Heiligen Hallen warten. Oh je, heute gibt’s Geranienpflanzen – na klasse. Eine kleine Lidl -Angestellte muss die Ungeduldigen vor der Tür in kleinen Grüppchen einlassen und manchen Ärgerlichen („Was, Sie haben gar keine Gurken???) beruhigen, damit dieser nicht die Fangzähne ausfährt. Jeder gegen jeden…Ich gehe dann immer mit einem extra Lächeln durch die Reihen, obwohl ich die Stimmung gruselig finde.
Dagegen die „Gabenzäune“ in so mancher Stadt, an den Beutel mit Dingen des täglichen Bedarfs gehängt werden können, die für die Leute bestimmt sind, bei jenen es jetzt noch knapper ist. Die Spendenaktionen, die Hilfe untereinander..Wieder zeigt sich in der Not, wer tatsächlich ein Freund ist oder wer den anderen „frisst“. Daher, Du blödes Coronavirus, bist Du vielleicht gar nicht so blöd. Du lässt uns -neben dem ganzen Mist den Du uns einbrockst- erkennen, was wirklich wichtig ist. Und das sind erstaunlich wenige Dinge: unter anderem Menschlichkeit und ein kleines Lächeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.