An der Saale hellem Strande

..wenn die Sonne doch nun endlich etwas höher am Himmel steht, man getrost den dicken Wintermantel zu Hause lassen kann, dann ist die Zeit der Kennenlerntreffen mit meinen neuen Paaren der Saison. Da komme ich ordentlich herum und treffe die nettesten Menschen der Welt: Die, die es geschafft haben, sich durch meine elend lange, textlastige Website zu lesen und trotzdem immer noch genug Willen haben mich zu treffen..Da wird sich bei Kaffee und Kuchen gegenseitg ordentlich „abgeklopft“ und letzten Endes vor allem geschaut, ob die „Chemie stimmt“. Dies ist wichtig: Wer mag schon einen ganz besonders schönen Tag mit jemandem planen und organisieren, den man so gar nicht besonders und überhaupt ganz unnett findet! Dies war zum Glück gar nicht der Fall an jenem sonnigen Freitag, an dem ich mich mit der netten Dame und deren Tochter traf, deren Freie Trauung ich vor einiger Zeit bereits gestaltet hatte.
Die Burg Wettin, die Stammburg der Markgrafen, Kurfürsten und Könige von Sachsen, der Wettiner, an der Saale hellem Strande war gar nicht weit weg von dem schönen Treffpunkt.
Eine ganz besondere Lebensfeier soll es werden im Sommer in einer alten Scheune, die ganz stilgetreu im Vintage-Look restauriert wurde.
Und so saßen wir, genossen das Zusammensein, entfalteten schon an die tausend schöne Ideen und ich nahm einen Plan für die grobe Gliederung sowie den Aufbau der ganz besonderen Lebensfeier bereits im Kopf mit nach Hause zurück. Das italienische Essen, dass wir abschließend gemütlich zusammen in der schicken Location gemeinsam einnahmen, schmeckte himmlich. Mein Bauch war voll, mein Herz auch und letzten Endes war ich froh, dass ich nicht selbst fahren musste, sondern einfach nur platt auf dem Beifahrersitz vor mich hindösen durfte…Danke Ennochen!
Viele Frühlingsgrüße ringsherum,
die
Conny Borgwardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.