„Zauberweihnacht“-liche Grüße

..wie es im Schloss zu Treuen war? Oh, es war schön warm und kuschelig. Wir saßen eng aneinandergedrängt, fast so ein bisschen wie ich mir das auf der Ofenbank in kleinen Häuschen vor 100 Jahren im Erzgebirge vorstelle, wenn man sich zu einem Hutzenabend traf. Man sagt ja, Platz sei in der kleinsten Hütte..So klein war die zauberhübsche, mit vielen Kerzen geschmückte weihnachtliche „Hütte“ nahe Plauen nun aber gar nicht. Das erste Mal habe ich nach mehreren Solo-Konzertchen dort meinen Pianisten und unsere „Zauberweihnacht“ nach Treuen „geschleppt“. Der Raum füllte sich schnell, ich konnte mit großer Freude viele mir vertraute Gesichter darunter entdecken. Begrüßende Worte hier und da, ein kurzes Schwätzchen mit den festlich gestimmten Gästen, noch ein Glas Wein am Bar-Bereich für den einen oder anderen. Hübsch geschmückte Tische mit liebevoll zurechtgestellten Tellerchen voller süßer Köstlichkeiten, duftende Reisig-Sträuße mit edlem Glitzerschmuck, alles ganz herzlich dekoriert… Schon nach wenigen Lieder-Momenten verbreitete sich eine umgreifende Adventsstimmung. Wie ein warmer Schal legte sich nach und nach solch ein sanfter Weihnachtszauber, den jeder noch aus der eigenen Kindheit kennt, um uns alle. Ich würde Ihnen und Euch ja sehr gerne ein Bildchen kredenzen, allerdings war im Vorfeld keine Gelegenheit zu fotografieren.
Die nächste „Zauberweihnacht“ steht an..gleich am Samstag, d. 14.12.19 werden wir ab 18.30 Uhr auf dem Canalettomarkt in Pirna zu Gast sein. Vielleicht sehen wir uns dort? Ich würde mich darüber freuen!
Ich wünsche ringsherum einen duftenden Dritten Advent und grüße ganz herzlich,
die
Conny Borgwardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.