Glücksperlen im Coronawein

…waaaas? Nein, doch nicht schon wieder!!!?? Hochzeitspaare werden im Jahre 2020 wirklich auf eine harte Probe gesellt. Genau so erwischte es auch mein Paar in 365 Tagen doppelt. Vorerst war deren Trauung im Frühjahr vorgesehen und nun durchkreuzte Corona zum zweiten Mal die Pläne für den Großen Tag. Die große Feierlichkeit am Abend entfiel völlig, die Gästeanzahl musste enorm beschnitten werden. Erschwerend kam hinzu: Es regnete..nicht nur kurz sondern wahrlich den ganzen Tag! Aber: Die Standesamtliche Trauung sollte und durfte nun auf alle Fälle im ganz ganz kleinen Kreis aber dafür trotzdem ganz ganz individuell und romantisch stattfinden. Die nette Standesbeamtin und ich bastelten einen schönen „Notfall-Schlachtplan“ und erstellten ein ganz besonderes Romantik-Konzept für unsere zwei mit deren drei Kindern. Da es an diesem Tag und in dieser Zeit sowieso die einzige Trauung des Tages war, nahmen wir uns für Rede und Herzenslieder unseres Paares sehr viel Zeit. Ich denke, die Zeremonie dauerte mehr als doppelt so lange, als üblich. Sogar Fotos durften noch mit Musik und viel gutem Gefühl im Herzen im Trauraum gemacht werden. Doch damit nicht genug: Draussen vor dem Haus, warteten viele Bekannte und Freunde unseres Paares mit vielen Überraschungen, die trotz des Dauerregens mit ganzer Herzlichkeit und mit sichtlicher Freude aller Anwesenden für unser Paar präsentiert wurden.

Tja, Du olles Virus, da hat Dir aber jemand Glücksperlen in den Corona-Wein geschüttet…

Sie mein liebes Paar, Sie haben sich nicht von Corona und Regen ärgern lassen. Sie haben sicherlich-so wie Sie sind- wunderhübsch und stolz gemeinsam mit Ihren Kindern und lieben Gästen einen unvergleichlich schönen Tag erlebt. Vielleicht ganz ganz anders als geplant. Aber doch ganz ganz Ihren Tag. Ihren Großen Tag!
Ich wünsche alles Glück der Welt auf Ihrem Weg! Ihre Conny Borgwardt


					

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.